Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

02.11.2021 In Visitá (zu Besuch) - Dokumentarfilm von Martin Rosswog

Filmstill aus In VisitaNachholtermin für die ursprünglich 2020 im Rahmen der Ausstellung „Es wird einmal gewesen sein - Jutta Dunkel und Martin Rosswog“ in der Reihe Ortstermin geplante Veranstaltung.

2003 begann Martin Rosswog nach Abschluss der Arbeit über die Siebenbürger Sachsen in Rumänien, in den Siedlungen der Roma an den Rändern des Dorfes Vurpãr zu fotografieren. Zwischen 2003 und 2016 suchte er immer wieder dieselben Familien auf, wobei er auch Sachspenden (Kleider und Lebensmittel) mitbrachte. Die Kinder, die er damals fotografierte, sind heute erwachsen und haben selbst Familien gegründet.

Man muss wissen, dass in den transsilvanischen Dörfern die Population der Roma ständig zunimmt. Es entstehen eine Art Ghettos. So gibt es auch in Vurpãr das Ortszentrum mit den Häusern der deutschstämmigen Bevölkerung, die jetzt leer stehen oder von Rumänen gekauft wurden. Etwas außerhalb des Dorfes befindet sich das rumänische Viertel und ganz am Rand schließlich bauen die Roma ihre kleinen Häuser. Der Bürgermeister bzw. die Gemeinde stellt ihnen die Grundstücke zur Verfügung. Viele Männer der Roma, aber auch Frauen, arbeiten für sechs bis acht Wochen im Jahr als Erntehelfer in Deutschland und finanzieren sich so ihre Häuschen.

2015 fasste Martin Rosswog den Entschluss, dort nicht nur zu fotografieren, sondern darüber hinaus einen Dokumentarfilm zu drehen. Der Film ist als eine Art visuelles Tagebuch angelegt. Es geht es um drei junge Frauen, ihre Kinder und ihre Partner. Fast alle im Film zu sehenden Personen wurden schon einmal von Rosswog fotografiert. So zeigt eine Aufnahme von 2004 das Mädchen Maria ängstlich zwischen ihren Eltern stehend, im Film elf Jahre später sieht man sie als junge Frau mit vier eigenen kleinen Kindern. Ein anderes Mädchen namens Maria, 2014 gerade der Pubertät entwachsen, ist auf einer Fotografie von 2015 deutlich als schwanger zu erkennen. 2016 sieht man sie mit ihrem 26-jährigen Mann, den Schwiegereltern und mit dem Baby Nicoletta.

Der Film entstand mit Hilfe eines kleinen Teams, zu dem eine Dolmetscherin, die den Künstler schon seit drei Jahren begleitet, und die Assistentin Helena Grebe gehören. Der Zuschauer kommt den Menschen auf den Fotografien durch den Film noch einmal näher. Und er kann miterleben, wie ein Filmteam arbeitet. Er ist beim Geschehen unmittelbar dabei.

Moderation: Dr. Nora Riediger, Forum für Internationale Kunst, Aachen und Kuratorin der Ausstellung "Es wird einmal gewesen sein - Jutta Dunkel und Martin Rosswog"

Eintritt frei. Wir bitten um Anmeldung. Es gilt die 3G Regel.

In Visitá (zu Besuch), 2016, 80 min
Dokumentarfilm von Martin Rosswog
Dienstag, 02.11.2021, 19:00 Uhr

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

www.villa-zanders.de

Die Reihe „Ortstermin“ wird seit 1993 von der VR Bank Bergisch Gladbach-Leverkusen gefördert.

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Alan Walker huldigt mit seinem Album "World of Walker" seiner Fan-Community

Artwork WorldofWalker v06 3000px scaledFast drei Jahre sind vergangen seitdem Alan Walker sein Album "Different World" veröffentlicht hat, das es mittlerweile auf die beeindruckende Zahl von 14 Milliarden Streams gebracht hat. Jetzt ist für den mit zahlreichen Auszeichnungen dekorierte...


weiterlesen...

14.12.2021 – 31.01.2022 Rückbau Deutsche Welle - Jan Glisman

 jan glisman 2021 ru ckbau deutsche welle Der Kölner Künstler Jan Glisman transformiert den Abriss der Funktürme der Deutschen Welle in ein Kunstprojekt. Am 14. Dezember 2021 präsentiert Jan Glisman gemeinsam mit dem Kunstverein artrmx e.V. und dem Deutschlandradio das Langzeitprojekt in ...


weiterlesen...

Luc Ackermann zeigt Freestyle Motocross Trick-Weltpremieren am Rhein

56 JM 20210914 LucAckermann RheinJump 7320Wer fliegt dort kopfüber am Himmel vor der malerischen Kulisse des Kölner Doms? Es ist der deutsche Freestyle-Motocross-Weltmeister und X Games-Gewinner Luc Ackermann, der sich mit bislang nie dagewesenen Tricks auf eine spektakuläre Fahrt zu Land...


weiterlesen...

Gleich zwei Gewinnerinnen des ART COLOGNE-Wettbewerbs Lenia Friedrich und Sina Guntermann gestalten Gaffel Kölschstangen

Gaffel ART COLOGNE Kölschstange Siegentwürfe Lenia Friedrich und Sina Guntermann Foto honrarfrei II chips und champagner.jpgKöln, 16. November 2021 – Seit 2012 gestalten Studierende der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) exklusiv zur ART COLOGNE eine Kölschstange. Für diesen Wettbewerb stiftet die Kölner Privatbrauerei Gaffel jährlich ein Preisgeld in Höhe von 1.111...


weiterlesen...

Fernweh: Schüleraustausch und Gap Year— AUF IN DIE WELT-Messe Köln am 20.11.2021 zeigt was 2022 geht

schüleraustauschAUF IN DIE WELT-Messe am 20.11.2021 in Köln: Insider-Informationen zu Schüleraustausch und Gap Year für das Auslandsjahr 2022

Schüleraustausch USA und weltweit, High School in den USA, Internat in Kanada, Freiwilligendienst in Thailand, Gap Year n...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 04.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 05.Dez 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 07.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 08.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 09.Dez 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 10.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 11.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 12.Dez 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 14.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 15.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Dezember 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2 3 4 5
week 49 6 7 8 9 10 11 12
week 50 13 14 15 16 17 18 19
week 51 20 21 22 23 24 25 26
week 52 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.